Gott ist es, der uns allen das Leben und die Luft zum Atmen gibt und uns mit allem versorgt, was wir zum Leben brauchen. Aus einem einzigen Menschen hat er alle Völker hervorgehen lassen. Er hat bestimmt, dass sich die Menschen über die ganze Erde ausbreiten, und hat festgelegt, wie lange jedes Volk bestehen und in welchem Gebiet es leben soll. Mit allem, was er tat, wollte er die Menschen dazu bringen, nach ihm zu fragen; er wollte, dass sie - wenn irgend möglich - in Kontakt mit ihm kommen und ihn finden. Er ist ja für keinen von uns in unerreichbarer Ferne. Denn in ihm, dessen Gegenwart alles durchdringt, leben wir, bestehen wir und sind wir.

Apg 17,25b-28a: NGÜ

Eine persönliche Einladung, Jesus Christus zu leben und zu verkündigen!

150 Jahre Mennoniten-Brüdergemeinde - das ist ein guter Anlass, um zurückzuschauen und nach den Anfängen und der Zukunft unserer Bewegung zu fragen.

Die Jahre um 1860 waren bewegte Jahre, in denen der Herr unsere geistlichen Väter und Mütter gesegnet und ihnen eine Vision für die Zukunft der Gemeinde Jesu gezeigt hat. Aber es gab auch harte Bewährungsjahre, in denen der Glaube und der hohe Anspruch, die Ideale einer neu- testamentlichen Gemeinde hoch zu halten, einer Läuterung unterzogen wurden. Dies soll uns während des Geschichtssymposiums in Oerlinghausen und der Reisen zu historischen Stätten unserer Bewegung beschäftigen.

Heute sind wir für die Wege Gottes dankbar. Vor allem staunen wir, was er auf den weltweiten Missionsfeldern entstehen ließ und immer noch lässt. Als „Urgroßkinder“ der Mennoniten-Brüder-Familie dieser Erweckungsbewegung schauen wir nach vorne, denken über die Herausforderungen für die Gemeinde Jesu nach und beten für die Zukunft.

Vom 13.-24. Mai trafen sich Mennoniten-Brüder aus mehreren Ländern zur Feier des 150jährigen Jubiläums. Gemeinsam schauen wir auch voraus und achten auf offene Türen, durch die wir gehen können, um Menschen mit der frohen Botschaft zu konfrontieren.

Das Organisationskomitee der internationalen MB-Jubiläumsfeier 2010

Vom 12.-18. Juli findet die Jubiläumsveranstaltung in Kanada statt.